Qualitätsbereich: Schulzeit und Rhythmisierung

QB 6

Die Qualitätsmerkmale finden Sie im Qualitätsrahmen für ganztägig arbeitende Schulen

Schulen mit Beispielen gelungener Praxis

LG Kassel - Georg-Christoph-Lichtenberg Schule - ein Gymnasium im Profil 2

  • Soziales Lernen
  • Naturwissenschaften und Sport im Ganztag
  • Verschränkung von Vor- und Nachmittag: GT-Angebote am ganzen Tag

Friedrich-Wöhler-Schule Kassel - eine Grundschule im Pakt für den Ganztag

  • Rhythmisierter Tagesablauf
  • multiprofessionelle Teamarbeit
  • pädagogische Schwerpunkte
Berichte

Hessischer Schulleiter: „Wenn Sie so wollen, haben wir den Unterricht abgeschafft“. Thomas C. Ferber spricht über das Lehren und Lernen im Umbruch - darüber, welche Veränderungen die Corona-Krise angestoßen hat. Interview Frankfurter Rundschau (14.07.21)

Pädagogische Beraterinnen ind Berater für Grundschulen (2009)

16 hessische Grundschullehrkräfte wurden zu "Beraterinnen für Neurowissenschaften und Lernen für Grundschulen" qualifiziert.

Praxisbeispiel 'Lernen und entspannen' (2003)

Mit der Teilnahme an einer rhythmisierten Hausaufgabenbetreuung haben die Schüler/innen Am Schuldorf Bergstraße die Möglichkeit, ihren eigenen Rhythmus von Spannung und Entspannung kennen zu lernen.

Termine

Online-Seminar am 21.09.2023:

Gemeinsam Zukunft gestalten - kindliche Zeitpraktiken und Zeitbedürfnisse im Ganztag

Präsenz-Seminar, 04.10.2023 in Frankfurt:

Mental stark in der Schule: die Kraft der Selbstregulation im Ganztag

 

Lesetipps und Literatur

Berichte von Praxisbeispielen der Homepage der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (Zugriff Homepage)

Baustein 1: Grundlagenwissen - Rhythmisierung. Werkzeugkoffer Primar der SAG NRW (Zugriff Homepage)

Zeitliche Rhythmisierung in Ganztagsschulen. Vortrag Holtappels 2022

"Rhythmiserung" im Bildungsplan 2016 des Landes Baden-Württemberg 2016

Rhythmisierung im Kontext ganzheitlicher Schulentwicklung. Uhlig, Aufsatz 2021

Die Rhythmisierung in der Ganztagsschule als gelingender Faktor für eine veränderte Lernkultur. Vortrag Dr. I. Kampsky 2012